Herzlich willkommen am Stand der Naturschutzverbände auf der Landesgartenschau in Wangen!

 

 

Der NABU möchte Menschen dafür begeistern, sich in gemeinschaftlichem Handeln für Mensch und Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist. Der NABU setzt sich darum für den Schutz vielfältiger Lebensräume und Arten ein sowie für gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und den schonenden Umgang mit endlichen Ressourcen“ – gemäß diesem Grundgedanken engagiert sich die NABU-Gruppe Wangen und ist dabei in verschiedenen Bereichen aktiv. Ein großer Schwerpunkt ist das Vogelmonitoring und damit der Vogelschutz, ein Weiterer die Fledermauskartierung. Damit verbunden geben wir zahlreiche Stellungnahmen zu Bauvorhaben ab, um dem Naturschutz in diesen Verfahren eine Stimme zu verleihen. Das ganze Jahr über bieten wir für alle Interessierten Exkursionen in die heimische Natur an. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind! Aktuelle Infos finden Sie unter: www.NABU-Wangen.org

 

Haben Sie Lust, sich gemeinsam mit uns für die Artenvielfalt einzusetzen?  Möchten Sie Kindern oder Jugendlichen die Natur näherbringen? Haben Sie eigene Naturschutzideen? Naturschutz braucht ganz viele unterschiedliche Talente und macht gemeinsam viel Spaß! Melden Sie sich gerne bei uns unter: kontakt@NABU-Wangen.org

 


Bilder: Heike Helfenstein


Bild Willi Mayer
Bild Willi Mayer

 

 

                  

Naturkundliche Führung:

 

„Vogelwelt im Landesgartenschaugelände“ mit Gerhard Lang

 

Vom Toskanischen Garten Prato (Nr.2) über La Garenne Colombes (Nr.5) zum Treffpunkt Wangen im Allgäu (Nr.14)

 

 

 

Die reichhaltige Vogelwelt im Landesgartenschaugelände möchte Ihnen Gerhard Lang gerne vorstellen.

 

Auf einem ca. 1,5 stündigen Spaziergang mit Start am Toskanischen Garten (Nr.2) und dem Ziel Treffpunkt Stadt Wangen (Nr.14) informiert sie Gerhard Lang auch über Veränderungen der Vogelwelt in den unterschiedlichen Klimabereichen der Wangener Partnerstädte. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf manchen Entwicklungen der Vogelwelt, speziell bei wärmeliebenden Vogelarten.

 

Diese Führungen sind mit einem Tagesticket oder einer Dauerkarte kostenfrei.

 

Jede Führung kann maximal von 25 Personen besucht werden.

 

 

 

Termine:

 

 

 

Mittwoch,            19.6.2024       16:00 -17:30 Uhr

 

Donnerstag, 20.6.2024      16:00 -17:30 Uhr

 

Freitag,          21.6.2024       16:00 -17:30 Uhr

 

Samstag,            22.6.2024      16:00 -17:30 Uhr